Montag, 28. Januar 2013

Flut, Flug & Fortsetzung folgt...

Hi,

also, wie soll ich anfangen? Ich koennte wirklich ein ganzes Buch mit dem fuellen, was ich die letzten Tage erlebt habe!

Urspruenglich hatte ich ja vor mit dem Zug (der beruehmte Sunlander) von Brisbane bis nach Cairns zu fahren. Als ich am Bahnhof angekommen bin, hiess es dann, dass der Zug wegen dem heftigen Regen (habt ihr bestimmt in den Nachrichten gehoert) und der dadurch ueberfluteten Schienen da oben nicht fahren kann.

Als Ersatz hatte die Bahngesellschaft Queensland Rail dann einen Bus bereitgestellt, der mich zumindest bis in das suedlich von Cairns gelegene Townsville (Hometown of the amazing Powerpuff Girls!) bringen sollte. Die Betonung liegt hier eindeutig auf "sollte".

Naja, der Bus war in jedem Fall erheblich komfortabler als der Zug also hatte ich ueberhaupt nix dagegen!

Nun sehe ich zum ersten Mal Alan! Ein 67-jaehriger, ergrauter Althippie mit Wandergitarre und losem Mundwerk der immer mal ein Staendchen geschmettert hat und den Rest der Zeit die Businsassen mit daemlichen Witzen beglueckte. (einen hab ich mir gemerkt, der ist echt sau lustig!)

Als wir also Richtung Townsville durch den nicht enden wollenden Regen fahren, ertoent auf einmal die Durchsage der freundlichen und ueberaus hilfsbereiten Buscrew: "Die Strassen sind ab hier alle ueberflutet, wir schaffen's nur bis nach Bundaberg!"

Dort wurde dann die komplette Mannschaft auf Kosten von Queensland-Rail in verschiedenen Motels fuer die Nacht untergebracht. Und ratet mal mit wem ich mir das Zimmer teilen musste? Natuerlich mit Alan dem Alleinunterhalter mit starkem Hang zu billigen alkoholischen Fuselgetraenken (Aussie: Goon)

Er hat mir natuerlich die ganze Nacht eine Kassette ins Ohr gedrueckt und mir pseudophilosophische Denkfragen gestellt. (Lag offensichtlichst an der riesigen Menge Goon die er bis dato intus hatte) - Immer noch Starkregen!

Am naechsten Morgen hiess es dann vom Busfahrer: "Entweder ihr fahrt wieder mit zurueck nach Brisbane oder wir koennen euch nicht versprechen, wie lange ihr hier steckenbleibt!"
Na toll! Jetzt hab ich's so weit geschafft und muss wieder zurueck? Ich will doch zum Riff! Ich ueberlege hin und her. Der Wolkenbruch will aber auch nicht enden und entschliesse mich letztendlich doch einen weiteren Tag im trockenen Bus zu verbringen und in Brisbane abzuwarten bis die Schienen wieder befahrbar sind.

Angekommen in Brissy hatte ausgerechnet der schon wieder fleissig Gun-konsumierende Alan dann die Idee doch nach einem Inlandsflug nach Cairns noch am gleichen Abend Ausschau zu halten. Inzwischen hatte sich noch die 26 jaehrige Franzoesin Celine zu uns gesellt und die Truppe war komplett!

Der Flug war dann auch relativ guenstig und bringt uns in ca. 2 Stunden bis nach Cairns. Alan hatte es sogar geschafft, Betten im Hostel fuer uns 3 zu reservieren, obwohl er mittlerweile dem Delirium schon ziemlich nahe ist.

Erstmal ausschlafen nach diesem Tripp! Morgen ist Australia-Day, der hoechste Feiertag im Land! (Also das war jetzt schon Vorgestern eigentlich)

Teil 2 dieser Geschichte folgt in den naechsten Tagen... heute war ich endlich am Riff schnorcheln und Alan ist endlich weg...soviel darf schonmal verraten werden. Leider erkennt der PC hier meine SD-Karte nicht also wieder keine Bilder...Setze mich naechstes Mal an nen andern, bzw werden nachgereicht..

Es gruesst euch aus den Tropen

Benni


Kommentare:

  1. wenigstens wurdest du nicht weggeschwemmt! Wieso bist du eigentlich jetzt schon da oben? was willst du denn die naechsten 2 Monate machen, wieder runterfahren?
    Gruesse Praktikum

    AntwortenLöschen
  2. Neue Vokabel gelernt - den Ausdruck für Fusel kannte ich noch nicht! Keep it going! Hugs, big sis.

    AntwortenLöschen